Überspringen zu Hauptinhalt
 Porschestraße 39, 38440 Wolfsburg       05361 – 30 70 50 7

Trash-Nacht am 11.12.2021

Liebe Freunde des guten Filmgeschmacks, die Trash-Nacht geht endlich in die wohlverdiente zweite Runde!

Am Samstag, den 11. Dezember 2021 gibt es ab 18:00 Uhr drei Spielfilme sowie einen Kurzfilm-Block auf eure feurigen Augen. Es erwartet euch ein kunterbuntes Potpourri aus schleimigen Zysten, peitschenschwingenden Amazonen, Bananenbestien und der süßesten künstlichen Intelligenz seit Menschengedenken: Apple.

Die Veranstaltung ist ab 18 Jahren freigegeben und kostet im Paket 22 EUR. Einzeltickets wird es nur an der Abendkasse geben. Vor der Preisverleihung des Siegerfilms vom Kurzfilm-Block findet noch ein Gewinnspiel statt, bei dem ihr tolle Preise gewinnen könnt. Ash wird den Abend moderativ begleiten.

Diese Veranstaltung ist ab 18 Jahren

Ticketpreis:
22,00 € – ZUM VORVERKAUF


18:00 Uhr: „CYST“

Krankenschwester Patricia (Eva Habermann), ihres Zeichens Assistentin in der plastischen Chirurgie von Dr. Guy (George Hardy aus der Trash-Granate „Troll 2“), fiebert an ihrem letzten Arbeitstag auf ihren wohlverdienten Feiertag hin. Bis dahin ist es allerdings noch ein steiniger – oder besser gesagt schleimiger – Weg, denn am Rücken des Praktikanten von Dr. Guy wächst eine riesige Zyste heran, die nicht lange drauf wartet, ein blutiges Eigenleben zu entwickeln und die Praxis in ein Bad aus Blut, Schleim und Eiter zu verwandeln… Freut auch auf die neue Produktion „CYST“ von Produzentin und Darstellerin Eva Habermann. Diese Creature-Feature-Comedy versteht sich sowohl als Verbeugung klassischer Mad Scientist-Geschichten eines H.P. Lovecraft (u.a. „Re-Animator“) als auch vor Genre-Evergreens wie John Carpenters „Das Ding aus einer anderen Welt“ oder „Der Blob“. Eva Habermann wird persönlich zu Gast sein und euch nach dem Screening auf der Bühne Rede und Antwort beim Q&A stehen.

 

20:00 Uhr: „DIRTY SHORTS“

Delphine sind schwule Haie! Und darum verleihen wir zum 2. Mal den GAY SHARK AWARD beim Kurzfilm-Block „Dirty Shorts“. Freut euch auf eine handverlesene Auswahl an skurrilen und kreativen Shorties. Das Publikum bewertet mittels Abstimmzettel die nationalen und internationalen Kurzfilme und kürt den Siegerfilm, der die Trophäe schließlich mit nach Hause nehmen darf. Die Preisverleihung findet vor dem Hauptfilm am Ende des Abends statt.

 

22:30 Uhr: „TURBO KID“

2015 sorgte die kanadisch-neuseeländische Produktion „TURBO KID“ auf internationalen Festivals für Aufsehen jede Menge Spaß im Publikum. Der Film schwimmt erfolgreich auf der nicht enden wollenden 80er Jahre-Retro-Welle, was sich sowohl in der Bildsprache des Films als auch am kongenialen Synthie-Score von Le Matos ausmachen lässt. Freut euch auf eine aberwitzige Geschichte aus einem dystopischen Wasteland, jeder Menge BMX-Rad-Action, Splatter und Comedy. In der Rolle des finsteren Schurken Zeus gibt es ein Wiedersehen mit Michael Ironside aus „Starship Troopers“. Zwei Jahre nach „Turbo Kid“ inszenierten die drei Filmemacher François Simard, Anouk Whissel und Yoann-Karl Whissel mit „Summer of ’84“ ihren nächsten Retro-Streifen, der sich an die Coming-of-Age-Filme der 80er Jahre orientierte und ebenfalls für ordentlich Furore sorgte.

 

01:00 Uhr: „DREI ENGEL AUF DER TODESINSEL“

Jim Wynorski gehört zu den bekanntesten B-Movies-Filmemachern und zu den wichtigsten Vertretern trashiger Filmperlen der 80er und 90er Jahre. Sein Regiedebut feierte der Amerikaner 1985 mit dem aberwitzigen Quatsch „DREI ENGEL AUF DER TODESINSEL“ (im Original „The Lost Empire“). Der kurzweilige Mix aus Abenteuer, Action und Science-fiction wartet mich jeder Menge skurrilen Ideen auf. Kostprobe gefällig? Amazonen treten gegen Roboter-Spinnen an, mit Jojos kämpfende Ninjas verursachen einen Diamantenraub und Peitschen-Lilly Raven De La Croix wälzt sich mit einer Gefangenen im Schlamm herum. Ganz zu schweigen von der gefährlichen Penis-Laserkanone! Klingt großartig? Dann sei an dieser Stelle ergänzt, dass Angus Scrimm (der „Tall Man“ aus der „Phantasm“-Reihe) in der Rolle des Bösewichts Lee Chuck (nein, nicht der aus „Monkey Island“) ebenfalls mit von der Partie ist. Dieses cineastische Meisterwerk hat völlig zu Recht die Position des Headliners an diesem denkwürdigen Abend inne. Wenn euch Andy Sidaris‘ „Hard Ticket to Hawaii“ bei der 1. Trash-Nacht gefallen hat, dann dürft ihr euch diesen Hit nicht entgehen lassen!

 

Gast: EVA HABERMANN

Die gebürtige Hamburgerin Eva Habermann wollte schon als Kind vor die Kamera und spielte als Fünfjährige in der ZDF-Kinderserie „Die Musikdose“ mit. Mit nur 17 Jahren moderierte sie die Kindersendung „Pumuckl TV“, bevor sie zwei Jahre später in Kanada eine Hauptrolle in der Sci-fi-Serie „Lexx – The Dark Zone“ angeboten bekam. Es folgten weitere Rollen in deutschen TV-Serien wie „Immenhof“, „Rosa Roth“, „Tatort“ oder der „Schwarzwaldklinik“. Nachdem sie in ihren Mittdreißigern vermehrt Boulevard-Theater spielte, zog es Eva Habermann vor einigen Jahren als Filmproduzentin auch hinter die Kamera. So unterstützte sie finanziell das Trash-Projekt „Trolls World – Voll vertrollt“, in welchem sie auch eine der Hauptrollen übernahm. Zusammen mit ihrem Freund Alexander König gründete Eva Habermann im Jahr 2017 ihre eigene Produktionsfirma Fantomfilm. Zuletzt fungierte sie als Mitproduzentin und Hauptdarstellerin in „Sky Sharks“, bei dessen Special Screening sie Ende August 2021 im Delphin-Palast persönlich anwesend war. Eva wird euch ihr neues Creature-Feature „Cyst“ vorstellen und freut sich auf eure Fragen beim Q&A nach dem Screening.

Trash-Nacht am 11.12.2021

Liebe Freunde des guten Filmgeschmacks, die Trash-Nacht geht endlich in die wohlverdiente zweite Runde!

Am Samstag, den 11. Dezember 2021 gibt es ab 18:00 Uhr drei Spielfilme sowie einen Kurzfilm-Block auf eure feurigen Augen. Es erwartet euch ein kunterbuntes Potpourri aus schleimigen Zysten, peitschenschwingenden Amazonen, Bananenbestien und der süßesten künstlichen Intelligenz seit Menschengedenken: Apple.

Die Veranstaltung ist ab 18 Jahren freigegeben und kostet im Paket 22 EUR. Einzeltickets wird es nur an der Abendkasse geben. Vor der Preisverleihung des Siegerfilms vom Kurzfilm-Block findet noch ein Gewinnspiel statt, bei dem ihr tolle Preise gewinnen könnt. Ash wird den Abend moderativ begleiten.

Diese Veranstaltung ist ab 18 Jahren

Ticketpreis:
22,00 € – ZUM VORVERKAUF


18:00 Uhr: „CYST“

Krankenschwester Patricia (Eva Habermann), ihres Zeichens Assistentin in der plastischen Chirurgie von Dr. Guy (George Hardy aus der Trash-Granate „Troll 2“), fiebert an ihrem letzten Arbeitstag auf ihren wohlverdienten Feiertag hin. Bis dahin ist es allerdings noch ein steiniger – oder besser gesagt schleimiger – Weg, denn am Rücken des Praktikanten von Dr. Guy wächst eine riesige Zyste heran, die nicht lange drauf wartet, ein blutiges Eigenleben zu entwickeln und die Praxis in ein Bad aus Blut, Schleim und Eiter zu verwandeln… Freut auch auf die neue Produktion „CYST“ von Produzentin und Darstellerin Eva Habermann. Diese Creature-Feature-Comedy versteht sich sowohl als Verbeugung klassischer Mad Scientist-Geschichten eines H.P. Lovecraft (u.a. „Re-Animator“) als auch vor Genre-Evergreens wie John Carpenters „Das Ding aus einer anderen Welt“ oder „Der Blob“. Eva Habermann wird persönlich zu Gast sein und euch nach dem Screening auf der Bühne Rede und Antwort beim Q&A stehen.

 

20:00 Uhr: „DIRTY SHORTS“

Delphine sind schwule Haie! Und darum verleihen wir zum 2. Mal den GAY SHARK AWARD beim Kurzfilm-Block „Dirty Shorts“. Freut euch auf eine handverlesene Auswahl an skurrilen und kreativen Shorties. Das Publikum bewertet mittels Abstimmzettel die nationalen und internationalen Kurzfilme und kürt den Siegerfilm, der die Trophäe schließlich mit nach Hause nehmen darf. Die Preisverleihung findet vor dem Hauptfilm am Ende des Abends statt.

 

22:30 Uhr: „TURBO KID“

2015 sorgte die kanadisch-neuseeländische Produktion „TURBO KID“ auf internationalen Festivals für Aufsehen jede Menge Spaß im Publikum. Der Film schwimmt erfolgreich auf der nicht enden wollenden 80er Jahre-Retro-Welle, was sich sowohl in der Bildsprache des Films als auch am kongenialen Synthie-Score von Le Matos ausmachen lässt. Freut euch auf eine aberwitzige Geschichte aus einem dystopischen Wasteland, jeder Menge BMX-Rad-Action, Splatter und Comedy. In der Rolle des finsteren Schurken Zeus gibt es ein Wiedersehen mit Michael Ironside aus „Starship Troopers“. Zwei Jahre nach „Turbo Kid“ inszenierten die drei Filmemacher François Simard, Anouk Whissel und Yoann-Karl Whissel mit „Summer of ’84“ ihren nächsten Retro-Streifen, der sich an die Coming-of-Age-Filme der 80er Jahre orientierte und ebenfalls für ordentlich Furore sorgte.

 

01:00 Uhr: „DREI ENGEL AUF DER TODESINSEL“

Jim Wynorski gehört zu den bekanntesten B-Movies-Filmemachern und zu den wichtigsten Vertretern trashiger Filmperlen der 80er und 90er Jahre. Sein Regiedebut feierte der Amerikaner 1985 mit dem aberwitzigen Quatsch „DREI ENGEL AUF DER TODESINSEL“ (im Original „The Lost Empire“). Der kurzweilige Mix aus Abenteuer, Action und Science-fiction wartet mich jeder Menge skurrilen Ideen auf. Kostprobe gefällig? Amazonen treten gegen Roboter-Spinnen an, mit Jojos kämpfende Ninjas verursachen einen Diamantenraub und Peitschen-Lilly Raven De La Croix wälzt sich mit einer Gefangenen im Schlamm herum. Ganz zu schweigen von der gefährlichen Penis-Laserkanone! Klingt großartig? Dann sei an dieser Stelle ergänzt, dass Angus Scrimm (der „Tall Man“ aus der „Phantasm“-Reihe) in der Rolle des Bösewichts Lee Chuck (nein, nicht der aus „Monkey Island“) ebenfalls mit von der Partie ist. Dieses cineastische Meisterwerk hat völlig zu Recht die Position des Headliners an diesem denkwürdigen Abend inne. Wenn euch Andy Sidaris‘ „Hard Ticket to Hawaii“ bei der 1. Trash-Nacht gefallen hat, dann dürft ihr euch diesen Hit nicht entgehen lassen!

 

Gast: EVA HABERMANN

Die gebürtige Hamburgerin Eva Habermann wollte schon als Kind vor die Kamera und spielte als Fünfjährige in der ZDF-Kinderserie „Die Musikdose“ mit. Mit nur 17 Jahren moderierte sie die Kindersendung „Pumuckl TV“, bevor sie zwei Jahre später in Kanada eine Hauptrolle in der Sci-fi-Serie „Lexx – The Dark Zone“ angeboten bekam. Es folgten weitere Rollen in deutschen TV-Serien wie „Immenhof“, „Rosa Roth“, „Tatort“ oder der „Schwarzwaldklinik“. Nachdem sie in ihren Mittdreißigern vermehrt Boulevard-Theater spielte, zog es Eva Habermann vor einigen Jahren als Filmproduzentin auch hinter die Kamera. So unterstützte sie finanziell das Trash-Projekt „Trolls World – Voll vertrollt“, in welchem sie auch eine der Hauptrollen übernahm. Zusammen mit ihrem Freund Alexander König gründete Eva Habermann im Jahr 2017 ihre eigene Produktionsfirma Fantomfilm. Zuletzt fungierte sie als Mitproduzentin und Hauptdarstellerin in „Sky Sharks“, bei dessen Special Screening sie Ende August 2021 im Delphin-Palast persönlich anwesend war. Eva wird euch ihr neues Creature-Feature „Cyst“ vorstellen und freut sich auf eure Fragen beim Q&A nach dem Screening.

An den Anfang scrollen