Überspringen zu Hauptinhalt
Porschestraße 39, 38440 Wolfsburg 05361 - 30 70 50 7

Horror-Nacht No. 17

HORROR-NACHT #17 am Freitag, den 13. März ab 18:00 Uhr

Ja is‘ denn heut‘ scho‘ Weihnachten?! Kommt euch diese Einleitung bekannt vor?

Die 17. HORROR-NACHT in Wolfsburg könnte auch problemlos den Titel X-MAS HORROR-NACHT 2.0 tragen, ziert doch schließlich ein furchterregend aussehender Weihnachtsmann das Titelblatt dieses Programmheftes – und das für den Monat März?

Ja, denn nicht nur, dass wir mit dem superben „PSYCHO II“ dort weitermachen, wo wir am 13. Dezember 2019 mit Alfred Hitchcocks Meisterwerk „Psycho“ aufgehört haben. Nein, wir haben mit der Deutschland-Premiere der XXL-„Volume 1&2“-Fassung des brandneuen Kurzfilm-Anthologiestreifens „DEATHCEMBER“ gleich sage und schreibe 27 (!!!) Kurzfilme für euch mit weihnachtlichem Bezug am Start! Im Anschluss gibt es ein Q&A mit den Filmemachern.

Zu guter Letzt heizen wir euch mit Anna Falci und Rupert Everett zu der kalten Jahreszeit mit der deutschen HD-Kinopremiere von „DELLAMORTE DELLAMORE“ noch einmal so richtig ein.

– – –

18:00 Uhr: Psycho II

23 Jahre nach dem originalen “Psycho” drehte Richard Franklin die direkte Fortsetzung “PSYCHO II” – erneut mit Anthony Perkins in der Hauptrolle als Norman Bates und erneut synchronisiert von Eckart Dux. Auch Vera Miles ist wieder mit von der Partie. Die Handlung setzt 22 Jahre nach den ersten Ereibnissen im Bates Motel ein. Norman gilt mittlerweile offiziell als geheilt und wurde aus der Psychiatrie entlassen und arbeitet als Hilfskraft in einem Restaurant, wo er die Kellnerin Mary kennenlernt, die kurz darauf bei ihm einziehen soll. Doch das scheint Normans Mutter nicht ganz so zu gefallen, denn Norman bekommt plötzlich merkwürdige Zettel und Anrufe, die angeblich von seiner Mutter stammen… Das Morden beginnt von neuem. Das Sequel fällt deutlich härter aus als es noch anno 1960 der Fall gewesen ist und gibt sich ganz in der Tradition der frühen 80er Jahre Slasher.

 

20:20 Uhr: Deathcember

In der weltweit ersten Advents-Horror-Anthologie “DEATHCEMBER” aus Deutschland schicken sich diverse internationale Filmemacher an, euch das Grauen in 2 – 5 minütigen Kurzgeschichten mit weihnachtlichem Bezug zu lehren! Die Riege der Regisseure könnte unterschiedlicher kaum sein. Neben bekannten Filmemachern wie Ruggero Deodato (“Nackt und zerfleischt”), Lucky McKee (“The Woman” nach dem Bestseller von Jack Ketchum) und Andreas Marschall (“Masks”) geben diverse Shorty-Wiederholungstäter und Newcomer ihr festliches Stelldichein. Mit “Re-Animator”-Beauty Barbara Crampton und Barbara Magnolfi aus Dario Argentos “Suspiria” gibt es darüber hinaus ein Wiedersehen mit einer Ikone des 80’s Horrors vor der Kamera. Wir werden als Deutschlandpremiere die zweigeteilte “Volume 1 & 2”-Fassung zeigen, die im Vergleich zur integralen Version, die hierzulande bis dato gelaufen ist, eine Bonus-Episode mehr vorzuweisen hat. Es ist geplant, dass der Film in OV mit deutschen Untertiteln gezeigt wird.

Im Anschluss des Screenings wird es ein Q&A live im Kino geben. Angekündigt haben sich das Produzententeam Ivo Scheloske, Dominic Saxl und Frank Vogt sowie die Filmemacher Andreas Marschall, Jürgen Kling und Annika Marx.

 

00:00 Uhr: DellaMorte DellAmore

Lange hat’s gedauert, doch nun zeigen wir endlich den letzten großen italienischen Zombiefilm “DELLAMORTE DELLAMORE” aus dem Jahr 1994 von Filmemacher Michele Soavi in der Horror-Nacht. Rupert Everett spielt den Friedhofswächter und Totengräber Francesco Dellamorte, der gehorsamst Wache schiebt und schnurstracks die Pistole zückt, wenn sich mal wieder einige seiner Begrabenen ihren Weg als lebende Tote zurück auf die Erde bahnen wollen… Seid dabei, dieses surreale, romantische, lustige und Anna Falci sei Dank visuell verdammt heiße Meisterwerk als deutschsprachige und HD-Kinopremiere auf großer Leinwand erleben zu können.

René Krzok von ’84 Entertainment wird zusammen mit Ash vorab eine Einführung zum Film geben.

– – –

Das ganze Paket ist ab 18 Jahren und kostet 17 Euro im Vorverkauf, Tickets für Einzelfilme gibt es nur an der Abendkasse. In den Pausen wird es Essen und Trinken zu kaufen geben sowie einen DVD-/Blu-ray-Verkaufsstand im Saal. Das obligatorische Gewinnspiel mit Moderator Ash rundet den Abend gebührend ab.

Wir wünschen allen Zuschauern eine gute Nacht…

Veranstaltung bei Facebook:
https://www.facebook.com/events/678051245955334/

Horror-Nacht No. 17

HORROR-NACHT #17 am Freitag, den 13. März ab 18:00 Uhr

Ja is‘ denn heut‘ scho‘ Weihnachten?! Kommt euch diese Einleitung bekannt vor?

Die 17. HORROR-NACHT in Wolfsburg könnte auch problemlos den Titel X-MAS HORROR-NACHT 2.0 tragen, ziert doch schließlich ein furchterregend aussehender Weihnachtsmann das Titelblatt dieses Programmheftes – und das für den Monat März?

Ja, denn nicht nur, dass wir mit dem superben „PSYCHO II“ dort weitermachen, wo wir am 13. Dezember 2019 mit Alfred Hitchcocks Meisterwerk „Psycho“ aufgehört haben. Nein, wir haben mit der Deutschland-Premiere der XXL-„Volume 1&2“-Fassung des brandneuen Kurzfilm-Anthologiestreifens „DEATHCEMBER“ gleich sage und schreibe 27 (!!!) Kurzfilme für euch mit weihnachtlichem Bezug am Start! Im Anschluss gibt es ein Q&A mit den Filmemachern.

Zu guter Letzt heizen wir euch mit Anna Falci und Rupert Everett zu der kalten Jahreszeit mit der deutschen HD-Kinopremiere von „DELLAMORTE DELLAMORE“ noch einmal so richtig ein.

– – –

18:00 Uhr: Psycho II

23 Jahre nach dem originalen “Psycho” drehte Richard Franklin die direkte Fortsetzung “PSYCHO II” – erneut mit Anthony Perkins in der Hauptrolle als Norman Bates und erneut synchronisiert von Eckart Dux. Auch Vera Miles ist wieder mit von der Partie. Die Handlung setzt 22 Jahre nach den ersten Ereibnissen im Bates Motel ein. Norman gilt mittlerweile offiziell als geheilt und wurde aus der Psychiatrie entlassen und arbeitet als Hilfskraft in einem Restaurant, wo er die Kellnerin Mary kennenlernt, die kurz darauf bei ihm einziehen soll. Doch das scheint Normans Mutter nicht ganz so zu gefallen, denn Norman bekommt plötzlich merkwürdige Zettel und Anrufe, die angeblich von seiner Mutter stammen… Das Morden beginnt von neuem. Das Sequel fällt deutlich härter aus als es noch anno 1960 der Fall gewesen ist und gibt sich ganz in der Tradition der frühen 80er Jahre Slasher.

 

20:20 Uhr: Deathcember

In der weltweit ersten Advents-Horror-Anthologie “DEATHCEMBER” aus Deutschland schicken sich diverse internationale Filmemacher an, euch das Grauen in 2 – 5 minütigen Kurzgeschichten mit weihnachtlichem Bezug zu lehren! Die Riege der Regisseure könnte unterschiedlicher kaum sein. Neben bekannten Filmemachern wie Ruggero Deodato (“Nackt und zerfleischt”), Lucky McKee (“The Woman” nach dem Bestseller von Jack Ketchum) und Andreas Marschall (“Masks”) geben diverse Shorty-Wiederholungstäter und Newcomer ihr festliches Stelldichein. Mit “Re-Animator”-Beauty Barbara Crampton und Barbara Magnolfi aus Dario Argentos “Suspiria” gibt es darüber hinaus ein Wiedersehen mit einer Ikone des 80’s Horrors vor der Kamera. Wir werden als Deutschlandpremiere die zweigeteilte “Volume 1 & 2”-Fassung zeigen, die im Vergleich zur integralen Version, die hierzulande bis dato gelaufen ist, eine Bonus-Episode mehr vorzuweisen hat. Es ist geplant, dass der Film in OV mit deutschen Untertiteln gezeigt wird.

Im Anschluss des Screenings wird es ein Q&A live im Kino geben. Angekündigt haben sich das Produzententeam Ivo Scheloske, Dominic Saxl und Frank Vogt sowie die Filmemacher Andreas Marschall, Jürgen Kling und Annika Marx.

 

00:00 Uhr: DellaMorte DellAmore

Lange hat’s gedauert, doch nun zeigen wir endlich den letzten großen italienischen Zombiefilm “DELLAMORTE DELLAMORE” aus dem Jahr 1994 von Filmemacher Michele Soavi in der Horror-Nacht. Rupert Everett spielt den Friedhofswächter und Totengräber Francesco Dellamorte, der gehorsamst Wache schiebt und schnurstracks die Pistole zückt, wenn sich mal wieder einige seiner Begrabenen ihren Weg als lebende Tote zurück auf die Erde bahnen wollen… Seid dabei, dieses surreale, romantische, lustige und Anna Falci sei Dank visuell verdammt heiße Meisterwerk als deutschsprachige und HD-Kinopremiere auf großer Leinwand erleben zu können.

René Krzok von ’84 Entertainment wird zusammen mit Ash vorab eine Einführung zum Film geben.

– – –

Das ganze Paket ist ab 18 Jahren und kostet 17 Euro im Vorverkauf, Tickets für Einzelfilme gibt es nur an der Abendkasse. In den Pausen wird es Essen und Trinken zu kaufen geben sowie einen DVD-/Blu-ray-Verkaufsstand im Saal. Das obligatorische Gewinnspiel mit Moderator Ash rundet den Abend gebührend ab.

Wir wünschen allen Zuschauern eine gute Nacht…

Veranstaltung bei Facebook:
https://www.facebook.com/events/678051245955334/

TRAILER

Trailer folgt in Kürze

An den Anfang scrollen